Geburtstags-Countdown

20 Jahre R 129

20 Jahre R 129

20 Jahre R 129

Fotos: Werk

Modern, elegant, sportlich und doch ganz klar der Spross einer großen Tradition: Der SL-Roadster von Mercedes-Benz gehört im März 1989 zu den großen Sensationen auf dem Genfer Automobilsalon. Dieser Sportwagen der Baureihe R 129 tritt zunächst mit den Typen 300 SL, 300 SL-24 sowie 500 SL an und wird in den folgenden Jahren um mehrere Modelle erweitert – bis hinauf zum SL 73 AMG von 1999. Der R 129 ist die vierte Generation der SL-Klasse seit dem legendären Flügeltürer Mercedes-Benz 300 SL der 1950er Jahre. Im Jahr 2001 wird die Baureihe 129 von der Baureihe 230 abgelöst.

Die SL-Typen der Baureihe 129 begeistern mit technischen Innovationen und einem gut abgestimmten Verhältnis klassischer Elemente zu neuem Design. Darüber hinaus jedoch steht diese Sportwagen-Generation für zwei Änderungen in der SL-Tradition: Erstmals wird ein SL nicht in Sindelfingen gebaut, sondern im Werk Bremen.

Zudem wird während der Bauzeit des R 129 die Mercedes-Benz Nomenklatur reformiert. So passt im Sommer 1993 die Stuttgarter Marke die Typenbezeichnungen der offenen Sportwagen der bis heute gültigen Nomenklatur an, die zunächst in der C-Klasse eingeführt wird: Künftig steht das legendäre Buchstabenkürzel "SL" vor der dreistelligen Zahl, die auf den Hubraum verweist. Aus dem 300 SL wird etwa der
SL 300. Somit ist der 300 SL der Baureihe 129 der vorerst letzte Mercedes-Benz Sportwagen, der diese legendäre Typenbezeichnung trägt.

 

Hier geht's zu den MERCEDES-SCENE-SL-Galerien

Unseren Fahrbericht zum aktuellen SL 63 AMG finden Sie in der MERCEDES-SCENE 01/09!

Von: Presse-Info

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK