Open Star - SLK

Der neue SLK

Der neue SLK

Der neue SLK

Der neue SLK

Der neue SLK

Mit dem völlig neu entwickelten SLK startet der Roadster in die dritte Runde. Außerdem bietet der SLK als Weltpremiere das Panorama-Variodach mit “Magic Sky Control“, das sich auf Knopfdruck hell oder dunkel schalten lässt. Effizienz und sportliches Temperament sollen neue kraftvolle 4- und 6-Zylinder-Motoren mit serienmäßi-ger ECO-Start-Stopp-Funktion garantieren. Bei hervorragenden Fahrleistungen seien sie bis zu 25 Prozent genügsamer als ihre Vorläufer. Außerdem gibt’s eine umfangreiche Sicherheitsausstattung mit zahlreichen technischen Innovationen.

Der Look:

Die lange Motorhaube und deutet mit nach hinten fluchtenden Lichtkanten bereits die dynamischen Qualitäten des Roadsters an. Die breite Kühlermaske trägt dick in der Mitte den Mercedes-Stern und zeigt eine kräftig konturierte, im vorderen Bereich verchromte Lamelle. Die klar gezeichneten Scheinwerfer ergänzen die Front. Das Gesicht des neuen SLK erinnert an den legendären 190 SL der 1950er Jahre, der vielen als Ur-SLK gilt. Allerdings hatten die Designer nicht nur die Vergangenheit im Fokus, sondern schufen mit dem neuen SLK-Gesicht auch bewusst eine enge optische Verwandtschaft zum neuen “Flügeltürer“ SLS AMG und zum neuen CLS.Messbarer Beweis akribischer Detailarbeit: Trotz markanterer, steilerer Front und größerer Stirnfläche sei der cW-Wert auf den für Roadster glänzenden Wert von 0,30 (Vorgänger 0,32) gesunken, freut sich Daimler. Wir meinen: Toll ein kleiner SL, richtig rassig!

Innen:

Bereits in der Basisversion schimmern die Mittelkonsole und weitere Zierteile in gebürstetem Aluminium. Optional stehen Holzausführungen in Wurzelnuss dunkelbraun glänzend oder Esche schwarz glänzend zu Wahl. Vier in die Instrumententafel eingelassene galvanisierte runde, formal dem SLS entlehnte Belüftungsdüsen. Wir meinen: Sehr gelungen!

Dach:

Drei Varianten stehen zur Auswahl:

  • Basisausführung ist ein in Wagenfarbe lackiertes Dach.
  • Panorama-Variodach mit dunkel getöntem Glas
  • Die Weltneuheit: Panorama-Variodach mit Magic Sky Control“, Dieses Glasdach lässt sich auf Knopfdruck wahlweise hell oder dunkel schalten.

Die Motoren:

Zur Markteinführung des SLK stehen zunächst drei Modelle zur Verfügung, die alle von neuen Motoren mit Direkteinspritzung angetrieben werden. Die Vierzylinder-Triebwerke im SLK 200 und SLK 250 entwickeln aus 1796 Kubikzentimeter Hubraum 184 PS beziehungsweise 204 PS. Der SLK 200 sei dabei der sparsamste Roadster in seinem Segment. Mit dem optionalen Siebengang-Automatikgetriebe 7G-TRONIC PLUS verbrauche er lediglich 6,1 Liter (das entspricht 142 g CO2). Den Spurt von 0 auf 100 km/h absolviert der Genügsame angeblich in 7,0 Sekunden. Als Spitzengeschwindigkeit erreiche er 237 km/h (handgeschaltet 240 km/h).

Der SLK 250 ist serienmäßig mit 7G-TRONIC PLUS-Automatikgetriebe ausgerüstet und verbrauche 6,2 Liter. Aus dem Stand erreicht er 100 km/h in 6,6 Sekunden, seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 243 km/h.

Das V6-Triebwerk des SLK 350 schöpft laut Hersteller aus 3.498 ccm 306 PS. Damit beschleunige er in 5,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h (Höchstgeschwindigkeit 250 km/h). Sein Verbrauch betrage 7,1 Liter.

Flash ist Pflicht!

Von: Presseinfo/PL

<< Erste < Vorherige 1 2 Nächste > Letzte >>

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK